EndoDok® für die Zertifizierung zum EndoProthetikZentrum:

Mit EndoDok erhalten Sie ein innovatives System, welches durch seine Integration in die vorhandene IT-Landschaft bestehende Software anbindet und den verleibenden Dokumentationsaufwand auf ein Minimum reduziert.

Die EndoDok Software.

Zur Software
 
  • Zertifizierung für EndoProthetikZentren (EndoCert)
  • Schnittstellen (KIS, eQS, MaWi)
  • EndoProthesenRegister (EPRD)

Das EndoDok Projekt.

Zum Projekt
 
  • schnelle Einführung
  • langfristige Betreuung
  • individuelles Klinik-Konzept

Die EndoDok Kunden.

Zu den Kunden
 
  • über 230 zufriedene
    Kunden
  • kundenorientierte Entwicklungszyklen

Häufig gestellte Fragen.

Zu dem FAQs
 
  • häufig gestellte Fragen unserer Interessenten
  • zuverlässiger und schneller Support

Kundenstimmen

„Uns war es wichtig die zur Dokumentation notwendigen Daten sowohl in Papierform als auch Digital erfassen zu können. EndoDok bietet uns durch eine ausgereifte OCR-Software beide Möglichkeiten. Die Datenübernahme aus unserem KIS-System durch EndoDok spart uns Zeit und vermeidet Doppeldokumentationen bzw. verhindert Fehleingaben.“

Herr Dr. med. M. Buhl (Zentrumsleiter)
Klinikum Fulda
„Durch die Auswertungen in EndoDok ist es für uns ein Leichtes die im Erhebungsbogen geforderten Zahlen ClarCert vorlegen zu können. Darüber hinaus liefert uns EndoDok Auswertungen die für unser Haus von Interesse sind zum Beispiel „die Auswertung der Fragebögen post REHA“ im EPZ.“

Herr Dr. med. M. Ulatowski (Zentrumsleiter)
Sana Krankenhaus Radevormwald
„Wir können uns jederzeit mit noch so ausgefallenen Fragen oder Problemstellung an den Support von EndoDok wenden. Die Damen und Herren konnten uns immer innerhalb kürzester Zeit kompetente Lösungen aufzeigen und damit unseren Dokumentationsprozess optimieren.“

Herr Dr. med. M. Reinke (Zentrumskoordinator)
DRK Kliniken Berlin
„Wir erhalten jedes Jahr mindestens eine neue Software Version, welche neben der Weiterentwicklung auch auf die neuen Erfordernisse des aktuellen Erhebungsbogens angepasst ist.
Die Hotline ist immer gut erreichbar und hilft vorbildlich mit sehr kurzen Reaktionszeiten.
Die Zusammenarbeit mit dem Team um EndoDok ist sehr angenehm, da konstruktive Vorschläge zur Weiterentwicklung von EndoDok gerne aufgegriffen werden.“

Herr Dr. med. M. Gramlich (Zentrumskoordinator)
Theresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik Mannheim
„Vom ersten Gespräch bis zur vollständigen Einsatzfähigkeit in unserem Hause vergingen nur wenige Wochen. Das Team um EndoDok hat uns hervorragend dabei unterstützt einen Workflow zu etablieren und alle Benutzer, in ihrem jeweiligen Bereich, effizient und eingängig zu schulen.
Auch im Tagesgeschäft sind wir nicht alleine, sondern können uns auf den EndoDok Support verlassen.“

Herr Dr. med. A. Dohmen (Zentrumsleiter)
St. Eliasbeth-Krankenhaus Geilenkirchen

News

EndoDok auf dem EFORT Kongress 2017

Wir laden Sie herzlich ein uns auf dem EFORT Kongress 2017,
vom 31.05. bis 02.06. in Wien zu besuchen.

Hier stellen wir Ihnen EndoDok gerne ausführlich vor und besprechen Ihre Fragen.

Sie finden uns in Block G auf dem Stand G-01. (EFORT – Details )